Winterliche Feigentarte ohne Winter Wonderland

Feigentarte

Dieses Wochenende eröffnen die Weihnachtsmärkte und auf vielen Backblogs kursieren schon seit ein paar Wochen die ersten Plätzchen und weihnachtliche Kuchenrezepte…aber so Leid es mir tut, ich bin einfach noch nicht so weit. Draußen scheint die Sonne, es sind warme 7° und von Winter Wonderland fehlt jede Spur. Aber macht euch keine Sorgen, die Weihnachtbäckerei erhält noch früh genug in der Fruchtkombüse Einzug – schließlich liebe ich Kekse und Co. und wenn mich dann erstmal die vorweihnachtliche Stimmung gepackt hat, komm´ ich aus der Küche kaum noch raus und falle spät abends platt auf´s Sofa, gehüllt in eine Wolke aus Mehl, Zimt, Nelken und Schokolade.

Deshalb habe ich nur erstmal ein spätherbstliches, frühwinterliches und evtl. auch schon vorweihnachtliches Tarterezpt für euch:

Feigentarte

Rezept Feigentarte

Zutaten für den Teig

  • Tarteform mit 28cm Durchmesser
  • 125g Weizenmehl
  • 125g Weizenvollkornmehl
  • 125g zimmerwarme Butter
  • 60g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Das Mehl mit dem Zucker und dem Salz vermischen und in die Mitte ein Mulde drücken. Dort das Ei hineinschlagen und die zimmerwarme Butter in Flocken drum herum verteilen. Nun alles zu einem homogenen Teig miteinander verkenten. Den Teigklumpen in Folie gewickelt für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend den Ofen auf 180° vorheizen und den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 3-5mm ausrollen.

Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Butter einfetten. Nun den Teig in die Form geben, den Rand glattschneiden, festdrücken und den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Anschließend den Tarteboden mit Backpapier auslegen und die getrockneten Hülsenfrüchte darauf verteilen, so dass der komplette Boden vollständig bedeckt ist. Im vorgeheizten Backofen muss der Teig nun 10 Minuten vorbacken. Nach den 10 Minuten die Hülsenfrüchte und das Backpapaier entfernen und weitere 10 Minuten backen.

Feigentarte

Zutaten für die Füllung

  • 4-5 reife, aromatische Feigen
  • 100g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 3 Eier
  • 120g gemahlene Mandeln
  • 1 Bio-Orange
  • 1TL Zimt

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und anschließend die Butter unterrühren, bis keine Flocken mehr zu sehen sind. Nun die Orange waschen und von der Hälft die Schale zu der Masse geben. Die ganze Orange auspressen und den Saft unterrühren. Anschließend die gemahlenen Mandeln und den Zimt dazu geben und alles miteinander vermengen, bis eine glatte Creme entsteht. Die Creme nun auf den Tarteboden füllen und die halbierten Feigen darauf gleichmäßg verteilen. Bei 180° für 25-30 Minuten backen.

Feigentarte

Tipp: die Feigen in Scheiben geschnitten geben der Tarte noch mehr Saftigkeit!

 – Durch die Mandeln und die Feigen ist die Tarte herrlich saftig – Zimt, Orangen und der keksige Tarteboden verleihen eine vorweihnachtliche Note -

Das Rezept ähnelt der Apfeltarte – die findest du hier!

Hinterlasse eine Antwort