Gute Vorsätze und eine winterliche Käsekuchen Tarte mit Cranberries

Lecker war er der Smoothie und ich habe mir fest vorgenommen, öfter so locker flockige Rezepte zu machen. Spätestens im Frühjahr und Sommer wird es in der Fruchtkombüse fruchtmäßig wieder heiß her gehen, dann da ist Fruchtsaison! Bis dahin gibt uns der Winter ja auch ein paar feine Früchte, die ihren Weg in die Fruchtkombüse und damit zu euch finden. Gute Vorsätze sind gut und Süßes ist auch gut – die zweite Woche in 2015 hat schon begonnen und daher wird es mal wieder Zeit für was Süßes! Und was auch noch toll ist, ihr könnt alle Keksreste von Weihnachten zusammentrommeln, kleinhacken und daraus den knusprig-leckeren Tarteboden machen – geht ratzifatzi!

Käsekuchen Tarte/cheesecake tartee

Für alle, die nach wie vor an ihren Vorsätzen festhalten im neuen Jahr weniger Kalorien zu sich zu nehmen, habe ich die köstliche Käsekuchen Tarte auch gleich einer leichteren Variante. Beide sind oberlecker…ok vielleicht die eine etwas mehr – welche? findet´s selbst raus:

Käsekuchen Tarte/cheesecake tartee

Rezept Käsekuchen Tarte mit Cranberries

Zutaten für den Boden

  • 1 Tarteform mit 22cm Durchmesser
  • 230g knusprige Kekse
  • 40g geschmolzene Butter

Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und die Kekse mit einem Nudelholz oder den Händen zerstoßen. Noch schneller und einfacher geht dies mit einem Küchenhexler. Anschließend die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen, kurz abkühlen lassen und  in einer Schüssel mit den Kekskrümeln vermengen. Die Masse auf dem Tarteboden verteilen und gut andrücken. Für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Käsekuchen Tarte/cheesecake tartee

Zutaten für die Creme

  • 400g Speisequark 40%
  • 150g Mascarpone oder Magerquark für die leichtere Variante
  • 150g Zucker
  • 1 Vanillschote
  • Saft 1 Zitrone
  • 2 Eier (Größe L)
  • 50g Mehl

Den Ofen auf 160° vorheizen. Die Eier und den Zucker schaumig schlagen. Mark der Vanilleschote (die Vanilleschote für das Topping aufheben), Speisequark, Mascarpone/Magerquark, Zucker und Zitronensaft unterrühren und zum Schluss das Mehl mit der Creme vermengen. Die Tarteform am Rand einfetten und die Creme auf den Keksboden gießen. Bei 160° für ca. 45 Minuten backen und anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In der Zeit das Topping vorbereiten:

Käsekuchen Tarte/cheesecake tartee

Zutaten für das Topping:

  • 1 Becher Sahne
  • 1TL Abrieb einer Bio-Orange
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Handvoll Cranberries
  • 30g Zucker

Die Cranberries in einen kleinen Topf geben, mit ca. 200ml Wasser auffüllen und mit dem Zucker und der Vanilleschote einkochen, bis alle Beeren aufgeplatzt sind und eine rote, dickflüssige Cranberrysauce enstanden ist. Die Cranberries nun abkühlen lassen. Die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Orangenabrieb steif schlagen und locker über die Käsekuchen Tarte streichen. Last but not least die Tarte mit den Cranberries schön verzieren und zusammen genießen.

Käsekuchen Tarte/cheesecake tarteeTipp: Falls ihr eine Springform verwendet, setzt ein Blech beim Backen unter das Kuchengitter. Es tropft gern mal etwas Butter aus dem Tarteboden

 - Entweder luftig, leicht oder etwas süßer und kompakter. Egal wie, das Ding schmeckt lecker und die Keksreste seid ihr auch endlich los -

2 comments

  1. Marlis Ostermann says:

    Katrin – was für wunderbare Rezepte!
    Möchte so gern mal dabei sein oder helfen wenn Du backst.
    Liebe Grüße
    Marlios

    • Katrin says:

      Liebe Marlies, vielen Dank für dein tolles Feedback! 2 Personen in meiner Mini-Küche wird schwer, aber wir können ja mal bei dir backen :-)
      Liebe Grüße,
      Katrin

Hinterlasse eine Antwort